Shenandoah National Park mit dem Skyline Drive und dem Appalachian Trail - Sehenswürdigkeiten USA

Die USA, das Land der vielen Möglichkeiten, ist ein wunderschönes Land um Urlaub und Rundreisen zu machen. Während des Urlaubs können viele Sehenswürdigkeiten besucht werden. An der Westküste von Amerika kann man die Golden Gate Bridge, Alcatraz, Hollywood mit dem Walk of Fame und an der Ostküste Amerikas die Freiheitsstatue, das Empire State Building besichtigen.

Der Shenandoah National Park ist Teil der Blue Ridge Mountains im US-Bundesstaat Virginia in den südlichen Appalachen der USA. Er ist ein schmal, langgestreckter Nationalpark mit dem Shenandoah River im Shenandoah Valley auf der Westseite und den sanften Hügel des Virginia Piedmont im Osten.

Nur 75 Meilen von Washington D.C. entfernt ist der Park berühmt für seinen Skyline Drive, eine 105 Meilen lange Straße, die den gesamten Shenandoah National Park in den Blue Ridge Mountains durchläuft. 

Die gesamte Landfläche von 79.579 Acres, mit seinen über 1.000.000 Jahre alten Felsen, wird als Wildnis bezeichnet und steht unter speziellem Schutz. Dichte Wälder mit zahlreichen Flüssen und Wasserfällen mit einem breiten Tal auf jeder Seite durchzieht den Nationalpark. Die höchsten Erhebungen sind der Stony Man und Hawksbill mit über 1200 Metern Höhe. 

 

Viele Besucher nutzen den Park zum Picknicken, Wandern und Erholen. Besuchen Sie diesen Park und machen Sie ein Picknick an einem der spektakulären Ausblicke, vielleicht mit Blick auf die atemberaubenden Wasserfälle.

Skyline Drive

Die Skyline Drive läuft 105 Meilen nördlich und südlich entlang dem Kamm der Blue Ridge Mountains in Shenandoah Nationalpark und ist die einzige öffentliche Straße durch den Park. Es dauert etwa drei Stunden, um die gesamte Länge des Skyline Drives zu bereisen. Er darf mit einer Höchstgeschwindigkeit von 35 Meilen pro Stunde befahren werden. Vom Skyline Drive aus hat man einen atemberaubenden Blick auf das Shenandoah Valley im Westen oder dem Roll Piemont im Osten. 

Besonders im Herbst ist die Fahrt durch den National Park auf dem Skyline Drive beliebt, wenn die Blätter ihre Farben ändern und alles bunt erscheint. Jährlich besuchen mehr als zwei Millionen Menschen den Skyline Drive, der mittlerweile als National Scenic Byway ausgezeichnet wurde.

Geografie

Der Park umfasst insgesamt acht Landkreisteile. Auf der Westseite des Skyline Drive befindet sich das Warren, Page, Rockingham und Augusta county. Auf der Ostseite des Skyline Drive befindet sich die Rappahannock, Madison, Greene und Albemarle Counties.

Insgesamt erstreckt sich der Park Shenandoah von der Stadt Front Royal im Nordwesten bis in die Stadt Waynesboro im Südwesten.

Sehenswürdigkeiten in der USA - Little Devil's Stair OverlookSehenswürdigkeiten in der USA - Little Devil's Stair Overlook © Wikipedia, 5. August 2013, Quelle: Little Devil's Stair Overlook, Urheber: Shenandoah National Park from Virginia

Sehenswürdigkeiten im Shenandoah National Park

Der Park ist für seine berühmten Straßen den Skyline Drive und die Blue Ridge Parkway bekannt. Aber auch für den 160 km langen Wanderweg den Appalachian Trail, der einen durch den Park führt. 

Aktivitäten im Park Shenandoah

Insgesamt führen rund 800 Kilometer an Wanderwegen durch den Park. Ein beliebter Wanderweg befindet sich am Old Rag Mountain, von dem man aus eine atemberaubende Aussicht auf Virginia hat. Ein weitere beliebter Wanderweg ist der Dark Hollow Falls Trail und der Stony Man Trail. Der Dark Hollow Falls beginnt bei Meile 50,7 am Skyline Drive in der Nähe des Byrd Visitor Center. Er führt bergab zum Hogcamp Branch und zum Dark Hollow Falls.

Der Stony Man Trail ist eine der landschaftlich schönsten Routen am Skyline Drive. Er endet an einem schönen Aussichtspunkt von dem aus gerne Sonnenuntergänge beobachten werden können.

Eine weitere Aktivität im Park ist ein Ausritt zu Pferd, Camping, Radfahren, Tierbeobachtungen und ein Besuch der zehn Wasserfälle. Die Bäche und Flüsse im Park sind sehr beliebt bei den Fliegenfischern für einheimische Bachforelle. 

Zudem bieten die Park Ranger mehrere Programme an, wie geführte Wanderungen mit Informationen zur Geschichte des Shenandoah National Park, der Flora und Fauna.

Geschichte von Shenandoah

Vor 10.000 Jahren kamen die ersten Menschen in diese Gegend. Im frühen 20. Jahrhundert wurde erstmals diskutiert, ob im Osten der USA ein Nationalpark errichtet werden sollte. 1926 wurde der Shenandoah Park in Virgina zugelassen und am 26. Dezember 1935 geschützt. Der Commonwealth of Virginia erwarb das Land und stellte es der US-Bundesregierung zur Verfügung um es als Nationalpark zu schützen. 

Um die neue Attraktion den Skyline Drive im Park zu ermöglichen wurden Gemeinden in den Blue Ridge Mountains geräumt und Eigentümer enteignet.

1930 begann der National Park Service die Planung der Parkanlagen. Zu dieser Zeit war in Virginia das Jim Crow Gesetz zur Rassentrennung an der Tagesordnung. So wurde zuerst versucht Afro-Amerikaner den Zugang zum Park zu verbieten.

Erste Unternehmen sammelten siedelten sich hier an wie das Skyland Resort, das Panorama Resort, und der Swift Run Gap, dies dürften allerdings nur von Weißen betrieben werden.

Im Jahr 1937 nahm der Park Service ein Angebot von der Virginia Sky-Line Company an, die bestehenden Einrichtungenübernahm, um neue Hütten und die Big Meadows Lodge zu bauen. 

Während des Zweiten Weltkrieges wurde der Park nicht betrieben, doch direkt nach Kriegsende wurde der Betrieb wieder aufgenommen.

Sehenswürdigkeiten in der USA - North Marshall im Shenandoah National ParkSehenswürdigkeiten in der USA - North Marshall © Wikipedia, 3 June 2005, Author: Shenandoah National Park from Virginia

Campingplätze im Park

Eine beliebte Aktivität im Shenandoah Nationalpark ist das Zelten auf einem der Campingplätze im Park oder in der Wildnis. Shenandoahs Campingplätze sind im Frühling, Sommer und Herbst geöffnet. Backcountry Camper müssen spezielle Regeln beachten, wie keinen Müll zu hinterlassen und gut Aufzupassen, da im Park Wildtiere wie Bären und Giftschlangen leben.

Die meisten der Campingplätze sind von April bis Oktober-November geöffnet. Fünf große Campingplätze gibt es im Shenandoah National Park: Mathews Arm Campground, Big Meadows Campground, Lewis Mountain Campground, Loft Mountain Campground und den Dundo Group Campground.

Übernachtungsmöglichkeiten

Im Nationalpark gibt drei Lodges, in denen gerne übernachtet wird. Das sind das Skyland Resort, das Big Meadows und die Lewis Mountain Cabins.

Big Meadows Lodge verfügt über 25 Zimmer im Haupthaus, 72 zusätzliche Zimmer in rustikalen Hütten, Multi-Unit-Lodges und ein paar moderne Suiten. Das Skyland Resort verfügt über 179 Gästezimmer, rustikale Hütten, Multi-Unit-Lodges und ein paar moderne Suiten. Bei den Lewis Mountain Cabins gibt es mehrere rustikal, eingerichtet Kabinen mit eigenem Bad und Außengrillplätzen. 

Besucherzentrum im Park Shenandoah

Im Shenandoah Nationalpark befinden sich drei Besucherzentren: Harry F. Byrd Sr Visitor Center, Dickey Ridge Visitor Center und das neue Mobil Visitor Center. Jedes Besucherzentrum ist der ideale Ort um Fragen zu stellen, sich zu orientieren und durch interaktive Exponate, Bildungsprogramme und Informationsstände zu lernen.

Hunde im Park

Der Shenandoah Nationalpark ist einer der hundefreundlichsten Nationalparks in der USA. Auf den Campingplätze und fast allen Wanderwege einschließlich des Appalachian Trail sind Hunde erlaubt. Bedingung ist nur das sie an der Leine geführt werden.

Wasserfälle im Park

Bekannt ist der Park für seine vielen Wasserfälle, die sich innerhalb des Parks befinden. Wir haben Ihnen hier die einzelnen Wasserfälle zusammengestellt:

Overall Run: Mile 21.1 - Höhe 28 m - Der größte Wasserfall im Park, er befindet sich südlich des Hogback Overlook

Whiteoak Canyon: Mile 42.6 - Höhe 26 m - Er befindet sich am Whiteoak Canyon parking area und gehört zu einer Serie aus sechs Wasserfällen.

Cedar Run: Mile 45.6 - Höhe 10 m - Befindet sich am Hawksbill Gap parking area und gehört zu einer Serie aus sechs Wasserfällen.

Rose River: Mile 49.4 - Höhe 20 m - Befindet sich am Fishers Gap Overlook mit einem Rundwanderweg.

Dark Hollow Falls: Mile 50.7 - Höhe 21 m - Befindet sich am Dark Hollow Falls parking area sehr nah am Skyline Drive.

Lewis Falls: Mile 51.4 - Höhe 25 m -  Befindet sich südlich des Big Meadows, zudem gibt es hier einen Rundwanderweg.

South River Falls: Mile 62.8 - Höhe 25 m - In der Nähe des South River picnic areas mit einem Rundwanderweg und Aussichtspunkt.

Doyles River Falls: Mile 81.1 - Höhe 9 m und 19 m - In der Nähe des Doyles River parking area mit einem Rundwanderweg auf dem man die oberen und unteren Wasserfälle sehen kann.

Jones Run Falls: Mile 84.1 - Höhe 13 m - Beim Jones Run parking area mit einem Rundwanderweg der auch zu dem Doyles River führt.

Sehenswürdigkeiten in der USA - Rocky Top im Shenandoah Nationalpark.Sehenswürdigkeiten in der USA - Rocky Top im Shenandoah Nationalpark. © Wikipedia, 5 February 2014, Author: Shenandoah National Park from Virginia

Klima im Park Shenandoah

Das Klima des Parks ist weitgehend typisch für Bergregionen, in der Regel sind die Temperaturen hier 10 Grad kühler als im darunter liegenden Tal. Vier Jahreszeiten machen den Shenandoah Park zu einem neuen und aufregenden Ort in jedem Monat. Am liebsten wird er im Herbst besucht, wenn das Herbstlaub ansteht, aber auch im Frühjahr wenn die Wildblumen und Bäume in voller Blüte stehen ist er spektakulär.

Ein sattes Grün lädt einem im Sommer ein und im Winter wenn der Park mit Schnee und Eis bedeckt ist, können viele Tiere beobachtet werden.

Flora und Fauna im Park

Eichen, Kastanien, Ahornbäume, Tulpenbäume, Berglorbeer und Kiefern findet man  im Nationalpark. Dazwischen leben Tiere wie Rotwild, Schwarzbären, Rotluchs, Waschbär, Stinktier, Opossum, Murmeltier, Rotfuchs, der Graufuchs und Kojoten. Ganz selten kann man auch einen Berglöwen sehen. Zudem sind hier über 200 Vogelarten beheimatet. Wanderfalken wurden Mitte der 1990er Jahre wieder eingeführt. 32 Arten von Fischen leben in den Gewässern des Parks.

Öffnungszeiten des Shenandoah National Park

Der Shenandoah National Park ist immer geöffnet. Allerdings können Teile des Skyline Drive bei schlechtem Wetter und in der Nacht während der Rotwildjagdsaison geschlossen sein. Besucher haben die Möglichkeit immer Park zu wandern, auch wenn alle Betriebe geschlossen sind.

Eintrittspreise in den Shenandoah NP

Der Eintritt in den Shenandoah Park kostet pro Fahrzeug für sieben Tage $20, es dürfen allerdings nicht mehr als 15 Personen in dem Fahrzeug sitzen. Einzelne Personen zahlen $10 für sieben Tage und Motorräder $15. Zudem kann man sich noch den Jahreszugan,g den Shenandoah Annual Pass, für $40 kaufen.

Anfahrt zum Shenandoah Nationalpark

Der Shenandoah Nationalpark liegt in den Blue Ridge Mountains von Virginia, westlich von Washington D. C. und erstreckt sich 105 Meilen von seinem nördlichen Eingang in Front Royal zu seinem südlichen Eingang in der Nähe von Waynesboro.

Adresse der Sehenswürdigkeit Shenandoah National Park in Virginia

Shenandoah National Park
Virginia, Vereinigte Staaten
http://www.nps.gov/shen/index.htm

Karte von Virginia mit der Sehenswürdigkeit Shenandoah National Park

Zum Seitenanfang