Washington Monument in Washington D.C. in der USA - Sehenswürdigkeiten USA

Die USA, das Land der vielen Möglichkeiten, ist ein wunderschönes Land um Urlaub und Rundreisen zu machen. Während des Urlaubs können viele Sehenswürdigkeiten besucht werden. An der Westküste von Amerika kann man die Golden Gate Bridge, Alcatraz, Hollywood mit dem Walk of Fame und an der Ostküste Amerikas die Freiheitsstatue, das Empire State Building besichtigen.

Das Washington Monument ist die höchste Sehenswürdigkeit in der Hauptstadt Washington D.C., in Form eine Obelisken aus weißen Marmor. Die Sehenswürdigkeit Washington Monument befindet sich auf einem Hügel der National Mall in DC – einer Verbindungsgeraden zwischen dem Kapitol und dem Lincoln Memorial.

Der Obelisk hat eine Höhe von 169,3 Meter (555 Fuß) und ist an der Basis 16,8 Meter (55 Fuß) breit. Das Monument verschlankt sich in die Höhe, bis an die Basis der Spitze ist es 10,49 Meter breit. Auch die Wandstärke wird dünner von unten 4.60 Meter auf oben 46 Zentimeter. Die Spitze des Washington Monuments läuft die letzten 17,3 Meter als Pyramide zusammen. 

Die Spitze der Pyramide ist aus reinem Aluminium und dient als Blitzableiter. Sie enthält mehrere Inschriften wie Daten der Grundsteinlegung, Datum der Schlusssteinsetzung und Namen der Bauingenieure.

Die Sehenswürdigkeit ist von fünfzig Fahnen umgeben. Jede Fahne repräsentiert einen Bundesstaat.

Das Washington Monument ist der höchste Obelisk der Welt. Bis zur Vollendung des Eiffelturms in Paris 1889, war das Monument in Washington D.C. das höchste Bauwerk der Erde.

Das Denkmal Washington Monument wurde von Robert Mills entworfen und dient zu Ehrung des ersten Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, George Washington. Im Monument befindet sich eine Statue von George Washington.

Das Washington Monument sollt ursprünglich am Schnittpunkt der Sichtachse vom Kapitol und dem Weißen Haus errichtet werden. Da der Baugrund an dieser Stelle allerdings sehr ungünstig war wurde der Bauplatz mehr in Richtung des Capitols verlegt.

Sehenswürdigkeiten in der USA - Das Washington Monument in Washington D.C.Sehenswürdigkeiten in der USA - Das Washington Monument in Washington D.C. Gabi Eder / pixelio.de

Den besten Blick auf das Washington Monument hat man vom Lincoln Memorial aus. Von hier kann man zudem das Spiegelbild des Washington Monumentes im großen Wasserbecken (Reflecting Pool) davor betrachten.

Von dem Aussichtsbereich des Washington Monument aus haben Sie einen wunderbaren Blick über Washington D.C..

Die Geschichte des Washington Monument in Washington D.C.

Die ersten Pläne für den Bau des Washington Monuments gab es schon zu Zeiten von dem Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, George Washington. Doch erst nach seinem Tod wurde das Denkmal errichtet. Bürger gründeten hierfür die Washington National Monument Society um Spenden für den Bau der Sehenswürdigkeit zu sammeln. Damit konnte der Bau erst mal begonnen werden, doch reichte das Geld nicht aus und es kam vorerst zu einem Stillstand. Erst im Jahr 1876, zur 100-Jahr-Feier der Unabhängigkeitserklärung, wurden 200.000 Dollar vom US-Kongress bewilligt und die Bauarbeiten wiederaufgenommen.

Der erste Grundstein für das Washington Monument wurde am 4. Juli 1843 gelegt. Der Bau wurde am 6. Dezember 1884 abgeschlossen. Am 28. Februar 1885 wurde das Denkmal von Chester A. Arthur eingeweiht und am 9. Oktober 1888 der Öffentlichkeit freigegeben.

Tickets, Sightseeing & Besichtigung des Washington Monuments

Die Öffnungszeiten des Washington Monument sind täglich 8.00 Uhr bis 23.45 Uhr von April bis September und die restliche Zeit des Jahres von 9.00 Uhr bis 16.45 Uhr. Washington Monument Tickets sind kostenlos, aber man benötigt ein Ticket. Tickets bekommen Sie in der Washington Monument Lodge, an der 15th Street ab 8:30 Uhr. Prinzip ist wer zuerst kommt, darf zuerst die Uhrzeit auswählen zu der er ins Washington Monument möchte. Eine Person darf bis zu sechs Tickets abholen, auch Kinder benötigen ein Ticket für das Washington Monument.
Zur Hauptsaison sind die Tickets für das Washington Monument schnell vergeben, deshalb sollte man sich pünktlich für Tickets anstellen oder vorab im Internet mit einer Servicegebühr Tickets reservieren.

Wenn Sie ein Ticket mit einer Uhrzeit haben, dann seien Sie ungefähr 15 Minuten eher da. Sie werden dann in kleinen Gruppen von Rangern in die Sicherheitszone geleitet und fahren danach mit einem Fahrstuhl auf die in einer Höhe von 150 Meter (500 Fuß) befindende Aussichtsplattform mit 8 Sichtfenstern. Die Fahrstuhlfahrt dauert etwa 70 Sekunden. Nach der Besichtigung des Aussichtsbereiches steigen Sie die Treppe des Monuments bis auf 490 Fuß herunter, wo Sie wieder in den Fahrstuhl steigen. Besucher mit Behinderungen können schon vorher in den Fahrstuhl einsteigen. Früher konnte man die komplette Treppe mit 897 Stufen hinunter laufen doch seit 1976 ist die Treppe für Besucher gesperrt.

Mit der Metro erreichen Sie die Sehenswürdigkeit Monument: Federal Triangle (blau und orange Linien) und Smithsonian (blau und orange Linien)

Am Dienstag, 23. August 2011 wurde das Washington Monument durch ein Erdbeben der Stärke 5,8, beschädigt. Der National Park Service hat das Monument deshalb vorübergehend geschlossen, um die Schäden zu beurteilen und zu reparieren. 

Adresse der Sehenswürdigkeit Washington Monument in Washington D.C.

Das Washington Monument in Washington DC
National Mall, 15th St. & Constitution Ave. NW, Washington DC
20001 Washington
//www.nps.gov/wamo/index.htm

Stadtplan von Washington D.C. mit dem Washington Monument

 

Zum Seitenanfang