Crater of Diamonds State Park in Arkansas - Sehenswürdigkeiten USA

Die USA, das Land der vielen Möglichkeiten, ist ein wunderschönes Land um Urlaub und Rundreisen zu machen. Während des Urlaubs können viele Sehenswürdigkeiten besucht werden. An der Westküste von Amerika kann man die Golden Gate Bridge, Alcatraz, Hollywood mit dem Walk of Fame und an der Ostküste Amerikas die Freiheitsstatue, das Empire State Building besichtigen.

Diamanten- und Edelsteinliebhaber werden im Crater of Diamonds State Park leuchtende Augen bekommen. In einem alten Vulkankrater auf ungefähr 37-Hektar Feld können Sie Diamanten suchen.

Der Crater of Diamonds State Park in Arkansas ist öffentlich zugänglich. Gegen eine kleine Gebühr darf man nach Diamanten graben. Gefundene Steine darf der Besucher unabhängig von Sorte, Gewicht und Wert behalten. Im Schnitt werden im Crater of Diamonds State Park zwei Diamanten am Tag gefunden.

Es ist der einzige Ort Nordamerikas, an dem jederman Diamanten suchen darf. Die großen Flächen im Krater werden regelmäßig umgepflügt, um die Edelsteine aus tieferen Schichten an die Oberfläche zu bringen. Diamanten die im Diamonds State Park in Arkansas gefunden werden können weiß, braun und gelb sein.

Neben den Diamanten können Sie hier auch Edelsteine wie Amethyste, Jaspis, Achate, Quarze, Calcit und Baryt finden. Tipps zur Diamantensuche gibt es hier.

Der Crater of Diamonds State Park ist die achtgrößte Diamantenmine der Welt. Sie befindet sich in Pike County im US-Bundesstaat Arkansas, in der Nähe der Stadt Murfreesboro. Durch sein großes Gebiet entlang des Ufers des Little Missouri und seiner interesaanten Geologie, Geschichte, Pflanzen und Tierwelt ist der Crater of Diamonds State Park ein beliebtes Besucherziel in Arkansas.

Das Gebiet des Crater of Diamonds State Park wurde als Naturdenkmal von der International Union for Conservation of Nature and Natural Resources geschützt.

Geschichte des Crater of Diamonds State Park

Der erste Diamant wurde im Jahr 1906 von John Huddleston gefunden. Huddleston versuchte einen kommerziellen Diamantenabbau, doch dieser scheiterte.

Kurz darauf setzte ein „Diamantenrausch“ ein, durch den die Stadt Murfreesboro sehr bekannt wurde. Unterkünfte in Murfreesboro reichten nicht aus, deshalb wurden neben der Mine Zelte errichtet. Die kleine Zeltstadt bekam den Spitznamen Kimberley nach der berühmten Diamantenmine von Kimberley in Südafrika, The Big Hole.

Sehenswürdigkeiten in der USA - Crater of Diamonds State in Arkansas.Sehenswürdigkeiten in der USA - Crater of Diamonds State Park Wikipedia, Urheber: Doug Wertman from Rogers, AR, USA

1924 wurde der Diamant Uncle Sam im Crater of Diamonds State Park (damals Prairie Creek Mine) gefunden. Uncle Sam ist der größte jemals in den Vereinigten Staaten gefundene Diamant. Als der Diamant Uncle Sam, als Rohdiamant, gefunden wurde wog er 40,23 Karat (8,046 g). Nach der Bearbeitung des Diamant Uncle Sam hatte er 12,42 Karat (2,484 g).
Für einige Zeit wurde der Uncle Sam Diamant an das American Museum of Natural History in New York ausgeliehen, bis er 1971 an eine anonymen privaten Sammler ging.

Von 1952 bis 1972 wurde der Krater als privat geführte Touristenattraktion genutzt. Er wurde als Arkansas Diamanten Mine vermarktet.

1972 erwarb der Bundesstaat Arkansas den Diamanten Krater und machte Ihn zum State Park. Seitdem wurden über 25.000 Diamanten im Crater of Diamonds State Park gefunden.

Weil in Arkansas auf so einfache Weise viele Diamanten gefunden wurden, wurde die Rautenform eines geschliffenen Diamanten, 1912 bei der Gestaltung der Flagge von Arkansas mit einbezogen. Auf der Münze Arkansas State Quarter, die im Jahr 2003 veröffentlicht wurde, sieht man auch einen Diamanten.

Bemerkenswerte Diamantenfunde im Crater of Diamonds State Park:
1924 Uncle Sam mit 40.23 Karat
1956 Star of Arkansas mit 15.33 Karat
1975 Amarillo Starlight mit 16,37 Karat
1981 Stern von Shreveport mit 8.82 Karat
1997 Cooper Diamanten mit 6.72 Karat & 6.0
1998 Dickinson-Stevens Diamond mit 7.28 Karat
1998 Strawn-Wagner Diamond mit 1,09 Karat der "one-in-a-Milliarden-Diamant”

Besucherzentrum & Discovery Center im Crater of Diamonds State Park

Zum Crater of Diamonds State Park gehört ein Besucherzentrum in dem Sie sich über das Gebiet und die Geologie des Parks informieren können. Möchten Sie selber einmal nach Edelsteinen graben, dann bekommen Sie im Discovery Center das nötige Zubehör zum Schürfen ausgeliehen. Zudem werden Sie hier über Diamanten und Edelsteine informiert. Sie können aber auch an einem der angebotenen Programme zu Themen wie Geologie, Diamantsuchmethoden, Natur und Geschichte teilnehmen.
Haben Sie Edelsteine oder sogar Diamanten gefunden, dann lassen Sie diese doch im Discovery Center analysieren.

Sehenswürdigkeiten in der USA - Crater of Diamonds State in Arkansas.Sehenswürdigkeiten in der USA - Crater of Diamonds State in Arkansas. Arkansas Department of Parks and Tourism

Aktivitäten im Crater of Diamonds State Park

Im Crater of Diamonds Park gibt es viele Möglichkeiten zum Wandern, zum Beispiel den River Trail (1,2 Meilen) durch die Wälder und am Little Missouri River entlang. Ein Teil der Strecke, etwa 0,6 Meilen, ist asphaltiert und damit gut für Rollstuhlfahrer zugänglich.
Der Prospector Trail (1,2 Meilen) bietet eine schöne Aussicht über den Crater State Park. Zudem können Sie gut Tiere wie Hirsche, Eichhörnchen, Vögel und andere Wildtiere beobachten.
Viele Besucher angeln auch nach Forellen, Welse und Brassen im Little Missouri River.
Für eine Abkühlung sorgt der Diamant Springs Water Park.

Diamant Springs Water Park im Crater of Diamonds State Park

Der Diamant Springs Water Park ist im Crater of Diamonds State Park ein 14.700 Quadratmeter große Wasserspielplatz mit einem großen Planschbecken mit Sprühgeräten, Wasserrutschen und Wasserfällen.

Campingplätze im Crater of Diamonds State Park

Der Crater of Diamonds State Park umfasst ungefähr 47 schattige Campingplätze mit Wasser, Elektro- und Abwasseranschluß. Die Campingplätze werden am Visitor Center vergeben und sind dort auch vorab reservierbar.

Öffnungszeiten & Eintritt in den Crater of Diamonds State Park

Der Park ist ganzjährig geöffnet, nur an Tagen wie Thanksgiving Day, Weihnachten und Neujahr ist der Diamant Park geschlossen. Je nach Saison ändern sich die Öffnungszeiten.

Auch der Diamond Springs Water Park ist täglich geöffnet und kostet für Erwachsene $ 6. Kinder unter 2 Jahren haben einen freien Eintritt.

Anfahrt & Anreise zum Diamonds State Park

Zwei Meilen südöstlich von Murfreesboro am Highway 301 befindet sich der Crater of Diamonds State Park. Von Murfreesboro (North Washington Avenue) fahren Sie zwei Meilen südöstlich auf dem Ark. 301 und gelangen zum Crater Park.

Adresse zu der Sehenswürdigkeit Crater of Diamonds State Park

Crater of Diamonds State Park
209 State Park-Straße
Murfreesboro, AR 71958
www.craterofdiamondsstatepark.com

Karte der Sehenswürdigkeit Crater of Diamonds State Park

 

Zum Seitenanfang