Yosemite Nationalpark mit Yosemite Valley und Mariposa Grove - Sehenswürdigkeiten USA

Die USA, das Land der vielen Möglichkeiten, ist ein wunderschönes Land um Urlaub und Rundreisen zu machen. Während des Urlaubs können viele Sehenswürdigkeiten besucht werden. An der Westküste von Amerika kann man die Golden Gate Bridge, Alcatraz, Hollywood mit dem Walk of Fame und an der Ostküste Amerikas die Freiheitsstatue, das Empire State Building besichtigen.

Der Yosemite Nationalpark ist ein Nationalpark im Bundesstaat Kalifornien in den Vereinigten Staaten. Er ist einer der ersten Nationalparks der USA und zählt mit über 3,5 Millionen Besuchern pro Jahr zu den beliebtesten Nationalparks Amerikas.

Der Yosemite National Park entstand 1864, liegt etwa 300 Kilometer östlich von San Francisco und umfasst etwa 3081 Quadratkilometer bergiges Gelände in der Sierra Nevada von Kalifornien.

Das Gebiet von Yosemite wurde am 1. Oktober 1890 als Yosemite Nationalpark festgelegt. Im Jahr 1906 erfolgte die Erweiterung des Gebietes um das Yosemite Valley und den Mariposa Grove. 1984 wurde der Yosemite Park zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt.

Bekannt geworden ist der Yosemite National Park durch seine Wasserfälle - Yosemite Falls, beeindruckenden Felsen aus Granit, tiefe Schluchten, weitläufige Wiesen, alte Mammutbäume und eine riesige artenreiche Wildnis.

Der Yosemite Park stellt einen der größten Lebensräume für unterschiedliche Pflanzen und Tiere in der Sierra Nevada dar. Er liegt in einer Höhe von 600 bis über 4000 Metern ü. NN.
Durch seine gewaltigen Höhenunterschiede besteht der Yosemite Nationalpark aus fünf verschiedene Ökosysteme. Von ungefähr 7000 Pflanzenarten in Kalifornien befinden sich etwa die Hälfte in der Sierra Nevada und etwa zwanzig Prozent davon im Yosemite Park.

Viele Besucher lockt das Yosemite Valley, ein Gebirgstal mit den beeindruckenden Granitfelsen wie dem größten Monolithen „El Capitan“, mit einer Höhe von 2307 Metern oder der „Half Dome“ mit einer Höhe von 2693 Metern. Aber auch die Wasserfälle locken die Besucher an, wie die höchsten Wasserfälle Nordamerikas „Yosemite Falls“, die 740 Meter in die Tiefe stürzen und der 190 m hohe Bridalveil Fall, der im Winter und Frühjahr am meisten Wasser führt oder auch der Nevada Fall.

Sehenswürdigkeiten in der USA - Yosemite Nationalpark im Bundesstaat KalifornienSehenswürdigkeiten in der USA - Yosemite Nationalpark im Bundesstaat Kalifornien. Fabian Petzold

Durch das Valley führt eine Straße entlang des Merced Rivers an den interessanten Punkten und Sehenswürdigkeiten des Yosemite Parks vorbei.
Auf diesem Weg liegt auch das Yosemite Village mit Visitor Center, Museum und Gastronomie.
Im Visitor Center erhalten Sie Informationen über Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Tiere, Pflanzen und Geologie des Parks.

Im Yosemite Nationalpark kann man auch in einer der vielen Lodge übernachten (Yosemite Lodge, Tenaya Lodge, Wawona Hotel, Cedar Lodge, Curry Village, The Ahwahnee Hotel, Yosemite Lodge at the Falls). Sollten Sie im Yosemite Park übernachten wollen, ist es zu empfehlen vorher eine Unterkunft zu reservieren, da die Nachfrage sehr groß ist.

Möchte man nicht im Yosemite Park übernachten, sollte man am besten schon weit vor dem Park ein Motel suchen. Wenn Sie aus der Richtung San Francisco über den Highway 140 kommen bietet sich Mariposa an, vom Süden aus Oakhurst und aus Richtung des Tiogapass am besten schon vor dem Pass.

Sie können den Nationalpark Yosemite das ganze Jahr über besuchen, allerdings sind einige Bereiche von November bis Mai wegen hohem Schnee gesperrt. Mit Ihr Auto können Sie in den Nationalpark fahren. Für einige Bereiche bzw. für die Hauptsaison werden Shuttlebusse angeboten.

Der Park hat vier Eingänge: Aus dem Nordwesten über den Highway 120, aus westlicher Richtung über den Highway 140, aus Richtung Süden (Fresno) über den Highway 41 oder über den Tioga-Pass.
Der kürzeste Weg zum Yosemite Nationalpark vom Death Valley aus führt über den etwa 3.000 m hohen Tioga-Pass. Diese Gebirgsstraße ist von Ende Mai bis Anfang November nur zu befahren und gehört zu den schönsten Panoramastraßen der USA.

Der Parkeintritt gilt für alle Besucher. Wenn Sie in Ihrem privaten Auto, Van, Pick-Up oder RV ankommen, ist der Eintritt 20 $ pro Auto (Stand 2012). Dies gilt dann auch für die folgenden sieben Tage. Personen zu Fuß, Pferd, Fahrrad oder Motorrad zahlen 10 $ pro Person (Stand 2012). Am Eingang des Parks erhalten Sie auch eine Yosemite Park map.

Entfernungen: Las Vegas: 730 km, San Francisco: 280 km, Los Angeles: 460 km

Interessante Orte im Yosemite Nationalpark

Die Wasserfälle: Yosemite Valley ist die Heimat der berühmten Wasserfälle. Die beste Zeit, um sie zu sehen ist im Frühjahr. Im Spätsommer und Herbst haben sie nur wenig oder kein Wasser.

Der Aussichtspunkt Tunnel View im Yosemite Valley: Von hier aus können Sie El Capitan und die Bridalveil Fall sehen, mit dem Half Dome im Hintergrund. Dieser Aussichtspunkt befindet sich am östlichen Ende der Wawona Tunnel entlang der Wawona Road (Highway 41).

Im Yosemite Valley, bietet der Aussichtspunkt El Capitan Meadow einen Blick gerade nach oben zum El Capitan und einem Blick auf die Cathedral Rocks. Am Valley View haben Sie einen guten Blick über das Yosemite Valley. Diese Punkte befinden sich am one-way Northside Drive auf dem Weg aus dem Yosemite Valley heraus.

Tipp: Das Gebiet um Sentinel Meadow und dem Yosemite Chapel im Yosemite Valley ist ein beliebter Ort, um die Yosemite Falls zu besuchen.

Die Adresse der Sehenswürdigkeit Yosemite Nationalpark

www.nps.gov/yose

Karte der Sehenswürdigkeit Yosemite Park in Kalifornien

 

Zum Seitenanfang